Alles wissenswerte über Reisekoffer kaufen

Die Wahl des richtigen Reisegepäcks ist nicht immer einfachreisekoffer. Es handelt sich dabei nicht nur um Stabilität, sondern um weitaus mehr. Die Farbe spielt einen größeren Faktor als nur ein Accessoire und Vorliebe, denn durch sie kann man den Koffer auf dem Flughafen leichter wiederfinden. Die Stabilität darf nicht der Flexibilität weichen, denn ein zu harter Koffer geht leicht kaputt. Und es sind auch Kleinigkeiten wie die Stabilität Rollen, falls welche vorhanden sind als auch die allgemeine Verarbeitung der Materialien, welche die Spreu vom Weizen trennen. Mit unseren Tipps können Sie sehr viel leichter Reisekoffer kaufen und so dem Stress und der falschen Wahl weichen. Ein strukturierter Praxistest und nützliche Tipps in unseren Tests werden Ihnen bei der Auswahl, dem Kauf und auch beim Gebrauch Ihres Reisekoffers sicher behilflich sein.


Größen, Formen und Farben beim Reisekoffer kaufen

 
Damit man den passenden Reisekoffer kaufen kann, sollte die richtige Größe des Koffers ausgewählt werden. Die Größen orientieren sich dann natürlich am Volumen und den allgemeinen Gepäckgrößen, wie beispielsweise das Handgepäck in Flugzeugen. Das Volumen ist aber nicht ausschlaggebend, besonders wenn es sich um das Handgepäck handelt.


Das Dilemma mit dem Handgepäck

Das Handgepäck wird oft falsch eingeschätzt und man schaut automatisch auf das Volumen von 20 Litern und weniger auf die eigentliche Größe des Gepäckstücks, obwohl diese eigentlich ausschlaggebend ist. Denn viele Gepäckstücke sind zwar mit einem Volumen von 20 Litern aufzuwiegen, doch überschreiten die vorgeschriebenen Größen in Flugzeugen. Leider kann man keine allgemein gültigen Maße für solche Gepäckstücke finden, doch für die meisten gelten die Maße 55 x 35 x 20 Zentimeter. Sehr viele Airlines erlauben sogar Gepäckstücke mit den Maßen 55 x 40 x 20, doch dies ist nicht der Regelfall. Beim Kauf sind die meisten Koffer mit S, M, L oder XL gekennzeichnet. Man entscheidet sich natürlich für die Größe S, bei einem Handgepäck-Kauf. Man würde meinen, dass in manches Handgepäck auch 50 Liter passen, doch dieses Handgepäckstück wird meistens von keiner Airline als Handgepäck abgestempelt, womit es seinen eigentlichen Sinn verliert. Bei einer Reise mit der Economy Class kann man nur ein Handgepäck-Stück mitnehmen, wobei es bei der Business-Class zwei sind. Dieses Glück darf aber nicht überstrapaziert werden, damit man sich als Reisender nicht zehn Minuten vor dem Flug immer noch beim Aus-und Einpacken befindet.


Wenn man einen mittelgroßen Reisekoffer kaufen möchte, sollte man?

große kofferEin mittelgroßer Koffer hat meistens ein Volumen von 60 bis 80 Litern und eignet sich für eine Reise von 7 bis 10 Tagen. Wenn man sich bei diesem Koffer schwer entscheiden kann und ihn für unterschiedliche Zwecke zu gebrauchen gedenkt, dann sollte man auf jedem Fall auf einen hochwertigen Weichschalenkoffer setzen. Solche Koffer sind einfach für den regelmäßigen Gebrauch mehr geeignet als Hartschalenkoffer. Es handelt sich dabei ganz einfach um die Tatsache, dass ein solcher Koffer mal mehr mal weniger tragen wird und somit strapazierfähiger sein muss als alle anderen. Dehnbare Außentaschen sind daher immer wünschenswert. Deshalb sollte man immer Reisekoffer kaufen, die diese Taschen an der Außenhülle besitzen und somit nicht nur einen gewaltigen Dehneffekt, mehr Volumen und eine Möglichkeit für das Verstauen von Dokumenten, Trinkflaschen usw.


Große Reisekoffer kaufen

Große Reisekoffer oder XXL- Koffer haben ein Volumen von 90 bis 120 Litern. Diese Koffer haben eine Länge von ungefähr 90 cm und mehr. Sie sind zwar für lange Reisen und große Welttourneen geeignet und praktisch, doch sie sind auch sperrig. Ihr Volumen reicht für eine Reise von 14 und mehr Tagen locker aus. Menschen, die wirklich nicht viel Gepäck brauchen können in einem solchen Koffer schon für den ganzen Monat packen. Dabei muss man erwähnen, dass Koffer mit 120 Litern schon zu den Giganten der Koffer-Welt zählen. Diese Koffer und auch größere Modelle sind perfekt für Familien geeignet, sodass sich aus einem Koffer schon vier Personen anziehen können.


Das Material beim Reisekoffer kaufen

 
Welche Materialien sollte man wählen, wenn man einen Reisekoffer kaufen geht? Es handelt sich natürlich um viele Materialien die zurzeit in der Koffer-Branche vertreten sind, doch ihre Wahl hängt vor allem von der Anwendung ab. Die Materialien sollten sich vor allem dem Reiseziel anpassen. Die meisten Koffer sind aus den folgenden drei Materialien gefertigt: Polyester (Weichschale), Polycarbonat (Hartschale) und Aluminium. Neben der Anwendung und dem Reiseziel sind es auch weitere Faktoren, die bei der Wahl des Koffers und seiner Oberflächenmaterialien eine Rolle spielen. Es handelt sich dabei um die Transportmöglichkeit, die auf den Koffer zukommen. Sie können keinen Reisekoffer kaufen, ohne dabei auf solche Faktoren Rücksicht zu nehmen. Wenn Sie bei der Reise eine gewisse Kontrolle über das Gepäck behalten können, dann können Sie sich auch für einen Weichschalenkoffer entscheiden. Diese Koffer sind oft aus Polyester gefertigt und haben ein stabiles Gerüst. Sie sind dehnbar und sollten bequeme Reisen aushalten können. Zu diesen bequemen Reisemöglichkeiten zählen auf keinem Fall Flugreisen.

Bei diesen wird der Koffer sehr grob behandelt und es zeigt sich, dass Weichschalenkoffer bei Flugreisen sehr leicht und oft beschädigt werden. Das bezieht sich vor allem beim Be-und entladen als auch auf den Transport. Für solche Reisen eignen sich daher sehr stabile Koffer. Der Koffer wird gestapelt und sollte mehreren hundert Kilogramm Gewicht stand halten können. Für Flugreisen sollte man daher zu einem hochwertigen Hartschalenkoffer oder zu einem Alukoffer greifen. Dabei sollte man die Anwendungshäufigkeit immer im Auge behalten. Sich einen teuren Koffer für die wenigen Urlaubstage auf Malle anzuschaffen, hat keinen Sinn. Ein Alukoffer kostet meistens viel mehr als die Standardausführung aus Polycarbonat, daher sollte man diesen nur bei ständigen Reisen nutzen. Ein Koffer aus Aluminium kann auch im Flugzeug rumgeschleudert werden ohne dabei größere Schäden davon zu tragen. Globetrotter und Geschäftsmänner mit großem Reisebedarf sollten sich auf jedem Fall für Markenqualität und einem hochwertigen Koffer entscheiden. Bei einem Hartschalenkoffer sollte man aber immer an die Optik denken, denn diese Koffer zerkratzen leicht. Daher gilt hier, Augen auf!


Mit wie vielen Rollen sollte man einen Reisekoffer kaufen?

 
Reisekoffer mit Rollen und einer Teleskopstange sind keine Koffer mehr, sie werden Trolleys genannt. Sie sind zurzeit die beliebtesten Gepäckstücke auf dem Markt und das nicht ohne Grund. Ohne einen Trolley ist man bei langen Strecken aufgeschmissen. Frauen und Kinder tun sich nur schwer mit dem Tragen von Gepäckstücken. reisekoffer kaufen mit oder ohne rollenSchultern und Rücken werden beim Tragen eines Koffers beansprucht, doch dies ist nicht nur bei Koffern sondern auch bei manchen Trolleys der Fall. Große Menschen haben oft das Problem beim Trolley, dass dieser einfach eine kurze Teleskopstange hat und sein Träger beziehungsweise Fahrer auf diese Weise sich immer wieder krümmen muss. Daher sollte man beim Reisekoffer kaufen nicht nur auf die Stabilität und Verarbeitung der Rollen, sondern auch auf die Länge der Teleskopstange achten. Trolleys sind jedoch kein Muss, denn wenn es sich um eine Reise mit dem Auto oder eine in Kombination von Zug und Taxi handelt, dann können auch Koffer ohne Rollen sehr gute Dienste aufweisen. Bei Trolleys und Rollen muss man aber auch mit den Untergrund und den dazugehörigen Schwierigkeiten rechnen, denn nichts nervt mehr, wenn man in Eile ist, als ein Trolley bei dem eine Rolle klemmt.


Welche Marken sind empfehlenswert?

Wenn Sie einen Reisekoffer kaufen möchten, dann informieren Sie sich natürlich vorher über die Marken und welche von denen die beliebtesten und besten sind. Doch, bevor wir in eine detaillierte Beschreibung der Marken gehen sollten wir vor allem unterstreichen, dass ein hoher Preis auf keinem Fall mit einer hochwertigen Verarbeitung und Qualität gleichzusetzen ist. Viele unbekannte Hersteller setzen auch auf Qualität um den Markt zu erobern, solche sollte man auf keinem Fall unterschätzen. Es gilt aber auch die Devise immer den Griff nach dem meistverkauftesten Stück zu tätigen. Besonders wenn man sich sehr oft auf Geschäftsreisen befindet, da ist es wirklich unangenehm mit einem schlechten Koffer aufzutauchen oder diesen auch ständig den Strapazen einer Reise zu unterziehen. Man kann aber bei einer bis zwei Reisen pro Jahr auch einen günstigeren Reisekoffer kaufen.


Samsonite- ungeschlagener Sieger aller Tests

Die Koffer von Samsonite zeichnen sich besonders durch ihre Qualitätstests aus. Unter die beliebtesten Modelle zählt der Spinner. Dieses Modell ist wie es scheint unverwüstlich. Es ist widerstandsfähig, wasserdicht und liegt im oberen Mittelfeld. Auch in der Praxis zeigte sich dieser Koffer als ein Volltreffer, sodass er seinen ersten Platz wahrscheinlich noch lange nicht abgeben wird.


Rimowa- der Globetrotter unter den Koffern

Bei der Wahl eines Hartschalentrolleys oder eines Alukoffers kann man immer beruhigt auf die Marke Rimowa setzen. Diese Koffer haben ein schlichteres Design als Samsonite und sind genauso robust und funkionell. Im Vergleich zu Samsonite sind sie aber ein deutliches Stück teurer und sollten wirklich nur beim extremen Reisebedarf als Option einbezogen werden.


Stratic Reisekoffer

Die Koffer von Stratic gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und es sind nicht nur Hartschalenkoffer auf die man bei Stratic setzen kann. Sie bieten auch ein unschlagbar großes Assortiment an Taschen und Weichschalenkoffern. Diese sind robust und vom Design eher klassisch angehaucht. Die Koffer von Stratic bewegen sich im mittleren Preissegment, sodass man für weniges Geld solche Reisekoffer kaufen kann.


Travelite – Der Leichte

Wie der Name schon andeutet handelt es sich bei Travelite um leichte Koffer für Urlauber. Diese Koffer gehören zu den Günstigsten auf dem Markt und sind ideal für Menschen, die nicht so oft verreisen. Sie nutzen sich zwar bei einem stätigen Gebrauch und mit viel Last ab, sind jedoch sehr modisch, praktisch und leicht in der Handhabung.


Beibye – Die Klassiker für Studenten

Die Koffer dieser Marke bewegen sich im unteren preislichen Mittelfeld und sind somit bei Studenten und Schülern äußerst beliebt. Diese Reisekoffer haben fast alle ein sehr einheitliches und schlichtes Design wodurch sie etwas am Widererkennungswert verlieren.


Hauptstadtkoffer – Made in Germany

Diese Koffer haben eine hochwertige Verarbeitung und liegen im preislichen Mittelfeld. Der Preis überrascht auf keinem Fall, wenn man bedenkt, dass diese Koffer in Deutschland hergestellt werden. Somit verkörpern sie auch alles was ein deutscher Reisekoffer haben sollte und was ein Deutscher beachtet wenn er einen Reisekoffer kaufen geht.


Welches Schloss ist geeignet?

Wenn Sie einen Reisekoffer kaufen möchten dann sollten Sie sich auch über die einzelnen Schloss-Arten informieren. Seit 2002 ist es Gesetz in den USA ohne jegliche Vorwarnung und nur zu einer Routineuntersuchung jedes Gepäckstück aufmachen zu können. Dies ist unabhängig von der Art der Reise, also egal ob es sich um eine Durchreise oder einen Einreise handelt. reisekoffer kaufen - kofferschlossDie TSA oder die Transport Security Administration sind dazu berechtigt den Koffer aufzubrechen, falls er sich nicht öffnen lässt und übernehmen keine Kosten für diese Vorfälle. Deshalb haben sich Kofferhersteller die TSA-Schlösser ausgedacht. Diese lassen sich von einem Generalschlüssel, den nur die Transport Security Administration hat öffnen und werden von anderen unbefugten Händen mit einer normalen Zahlenkombination geschützt. Wenn Sie also einen Reisekoffer kaufen bedenken Sie, wohin die Reise geht. Für die USA sollten Sie einen Reisekoffer kaufen, der ein TSA-Schloss hat, für Europa reicht aber auch eine gewöhnliche Zahlenkombination.

Text Effi Briest